Die Wissenschaft hat festgestellt…

Seit zwei Semestern arbeiten über 20 Studierende der Fachhochschule Mainz konzeptionell an der Entwicklung des Pumpenhauses zu einer Wohnimmobilie (hier geht es zum Blogeintrag über die erste Exkursion der Studierenden).

Die verschiedenen Entwürfe haben uns sehr beeindruckt. Jetzt geht das Praxisprojekt in das dritte Semester und die Fragestellungen werden konkreter und die Umsetzbarkeit der Konzepte rückt in den Fokus. Da sind wir gespannt, was uns kurz vor Weihnachten von diesen kreativen Menschen präsentiert wird. Für den 26.11. ist zudem eine weitere Unterrichtseinheit im Pumpenhaus geplant.

.

Wissenschaftlicher Durchblick

Heute kam eine Gruppe Studierender und Wissenschaftlerinnen der Fachhochschule Mainz zum Pumpenhaus.

In einem zweisemestrigen Praxisprojekt erarbeiten die Studierenden des Fachbereichs Gestaltung unter der Leitung von Frau Prof. Iris Fäth, Prof. Alexa Hartig, Prof. Markus Pretnar, Prof. Clemens Tropp, Dipl. Ing. Anita May und Zimmerermeister Wolfgang Diehl Konzepte zur Entwicklung des Pumpenhauses zu einem Wohnhaus.

Wir freuen uns über die Neugierde und den Enthusiasmus aller Beteiligten und sind gespannt auf die neuen Impulse und Ergebnisse der Arbeiten.