Feuer frei!

feuerstättenbescheid-blog

Wir haben die Abnahme für unseren Holzofen bekommen! Gerade noch rechtzeitig zu Beginn der kalten Jahreszeit hat die Firma Hark ihren Subunternehmer Schornsteintechnik Morio vorbeigeschickt, um die Mängelliste des Bezirkschornsteinfegers abzuarbeiten.Datei 27.11.15, 15 27 54Wenig überraschend, dass die Vertiebsabteilung von Hark auf Vorkasse bestanden hat, wenig überraschend, dass wir das konsequent abgelehnt haben. Ohne den Willen von Herrn Morio, endlich den Ofen richtig aufzustellen und anzuschließen, wären wir warscheinlich immer noch in Verhandlungen mit unserem Endgegner aus der „Hauptverwaltung“. Dem hatten wir zuletzt vorgeschlagen, er solle seinen freundlichsten Außendienstmitarbeiter mit einem Strauß Blumen vorbeischicken, gefolgt vom besten Montageteam der Firma und endlich den Pfusch beheben, den sie bisher abgeliefert haben. Wir hätten dann einen „Am Ende wird alles gut“-Beitrag hier auf dem Blog zum Besten gegeben.

Daraus wurde aber nichts. Die Firma Hark hat offenbar weder Blumen, geschweige denn das Wort „Entschuldigung“ im Repertoire, noch eigene fähige Mitarbeiter, die sie hätte schicken können. Stattdessen wurden die Monteure von Morio mit einer völlig nutzlosen und dazu an Hässlichkeit kaum zu überbietenden Variante einer Ofenrohrhalterung zu uns geschickt. Was für ein Segen, dass Herr Morio noch eine alternative und bisher auch stabil sitzende Variante der Ofenrohrbefestigung im Gepäck hatte.Datei 27.11.15, 15 22 07Die bei Auftragsvergabe vereinbarte Einweisung in den Ofen hat die Firma Hark auch nicht geleistet und so bleibt von diesem Abenteuer die Erfahrung, dass es Unternehmen gibt, die angeblich „die Nr.1 “ sind, die allerdings außer Verkaufsgespräche führen und Geld kassieren nur wenig auf die Reihe bekommen.

Wir freuen uns jedenfalls sehr, bei dem Sauwetter ein wärmendes Feuer im Pumpenhaus zu haben und dieses Kapitel endlich abschließen zu können. Der nächste Ofen wird ein Bullerjan…

Werbeanzeigen

Asche zu Asche

Noch begnügen wir uns mit den Flammen des Lagerfeuers in unserem Garten. Der Ofen der Firma Hark steht zwar im Haus, ist aber noch nicht betriebsbereit. Der Schornstein wurde aufgesägt und so umgebaut, dass das Ofenrohr nun einigermaßen passt.

Die Firma Hark verweigert aber alle Antworten auf unsere Fragen. So würde uns brennend interessieren, ob durch den Eingriff am Schornstein eine Wertminderung eingetreten ist. Auch das mit den zwei Rechnungen ist noch nicht geklärt. Das Ofenrohr steckt zwar im Schornstein, ist aber lose und zieht mit seinem Eigengewicht nach unten. Wir glauben nicht, dass das hält, geschweige denn der Bezirksschornsteinfeger so abnehmen wird.IMG_3778

Da die Firma Hark sich nun schon seit Monaten auf gleichbleibenden Niveau uns gegenüber verhält, haben wir die Klärung an unsere Rechtschutzversicherung deligiert, die sofort bereit war zu übernehmen. Wir haben ja noch andere Dinge zu tun, als uns mit einem Unternehmen aus Duisburg rumzuärgern – zum Beispiel Lagerfeuer machen, grillieren und Rammstein-Lieder singen…