Die letzte Ölung

Letztes Wochenende haben wir alle Zimmer leer geräumt und die Böden mit dem richtigen Öl behandelt. Dazu haben wir ein üppiges Außenlager errichten müssen. Die beiden Unwetter am Samstag haben uns ganz schön zugesetzt und einige Möbelstücke haben leider Wasserschäden erlitten, obwohl wir alles mit Planen abgedeckt hatten.


Sowohl am Freitag als auch am Sonntag haben unsere Freunde Unglaubliches geleistet. Ohne diesen Elan hätten wir es nicht an einem Wochenende geschafft, alles einmal raus zu schaffen und dann wieder an seinen Platz zu stellen. Dem Parkett hat diese Behandlung auf alle Fälle sehr gut getan und wir können uns nun an die detaillierte Inneneinrichtung machen.
              

Werbeanzeigen

Drauf und Dran

Kaum war der Estrich trocken, erklärte uns unser Parkettleger, dass etwa 4mm Bodenhöhe fehlen würden, damit unsere Glaskonstruktion ohne Stolperkante eine Fläche mit dem Parkett bilden kann.IMG_2959

Zum Glück haben wir fast in Sichtweite unseren Baustoffhandel Baumatech und als wir dort unser kleines aber feines Problem schilderten, war die Rettungsmission schnell auf den Weg gebracht. Nikolaus Vogel von Botament kannten wir schon von den Bodenarbeiten im 1. OG und zusammen mit den Jungs von Baumatech hat er am Donnerstag den selbstverlaufenden Bodenspachtel M 50 in unser zukünftiges Wohnzimmer und die Küche gegossen. Das sieht streckenweise so gut aus, dass wir glatt den Holzbelag weglassen könnten. Dort, wo später der Holzofen stehen wird, werden wir den Boden tatsächlich nur versiegeln und können uns so an dieser Optik dauerhaft erfreuen. Wir sagen „Danke!“ für die schnelle und professionelle Hilfe!

IMG_2961