Frühlingserwachen

Alles grünt und blüht derzeit rund ums Pumpenhaus. Das lässt uns mutig in die Zukunft schauen und wir hoffen, im Mai unseren Baubeginn anzeigen zu können.
freigeschnitten1freigeschnitten

In der letzten Woche konnte der Steinmetz und Bildhauer Grégory Boiteux erste Ausbesserungen an unserem Sandsteinsockel vornehmen. Wir haben mit den mit Mineralöl belasteten Steinen und der Torschwelle auf der Westseite des Gebäudes begonnen. Die klasse Arbeit von Herrn Boiteux macht Lust auf mehr und wir hoffen, wir können ihn noch für viele Arbeiten im Zuge der Sanierung engagieren.
steinmetz1steinmetz2

Bei den Planungen für den Ausbau des Brunnenschachts treibt uns die Frage nach möglichen Feuchteschäden um. Derzeit ist die Schachtwand leicht feucht ab ca. 3,50 Meter Tiefe. Das kann durch Feuchtigkeit aus dem Erdreich, gegen das der Schacht gemauert ist, kommen, es könnte aber auch dem Raumklima geschuldet sein. Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben wir letztes Wochenende einen leistungsstarken Ventilator bei Mietfix ausgeliehen und den Schacht intensiv belüftet. Es zeigte sich, dass die Wände schnell abtrockneten und die Luftfeuchtigkeit deutlich sank.
lüftunglüftung2lüftung1

Wir werden für die beiden Untergeschosse im Schacht auf alle Fälle eine Belüftungsanlage einbauen und zunächst die Ziegelwand unbehandelt lassen. Vielleicht reicht eine gute Belüftung schon aus, um der Feuchtigkeit Herr zu werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s