Es wird schmutzig

Die wildromantische Zeit des Pumpenhauses ist unwiederbringlich vorbei. Seit heute wird der Putz von den Wänden geschlagen. Danach wird sich das wahre Ausmaß der Schäden am Fachwerk und am Dachstuhl besser einschätzen lassen.

Wie praktisch, dass unser Haus über eine eigene Laderampe verfügt und eine Einfahrt hat, die auch mittelgroße Container und Fahrzeuge die Zufahrt ermöglicht.

Froh sind wir auch darüber, dass unsere Schilder am Tor der Einfahrt mittlerweile ernst genommen werden und das Parken dort unterbleibt.

Unser anfänglich angebrachtes schlichtschönes Metallschild „Ausfahrt freihalten“ wurde zuerst konsequent ignoriert und dann geklaut. Auch hier scheint die Formel „viel hilft viel“ zu stimmen und so haben wir nun für jeden Geschmack ein Schild aufgehängt.

Ratlos sind wir über die Unsitte, den Müll nicht daheim zu entsorgen sondern ihn dem Nachbarn aufs Grundstück zu kippen. Die gesamte Zufahrt zu unserem Haus und die Grundstücksgrenze wirken regelmäßig wie eine wilde Mülldeponie. Hier suchen wir noch nach einem geeigneten Ansatz um eine Verhaltensänderung unserer Nachbarn zu erreichen.

Der freundliche Fahrer der Eppelheimer Firma Orth Recycling will beim Abtransport übrigens mit einem größeren LKW vorfahren. Wir dürfen gespannt sein, bei welchem Fahrzeugtyp das Limit erreicht ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s